Daniel Lauber | Photography

stories

loved and lost - the vernissage

Am Sonntag war es dann soweit. Mein Projekt "loved and lost" sollte in Form des Buches und der Ausstellung vorgestellt werden.

Wie ich schon im Vorfeld sagte war ich etwas skeptisch was an dem Tag so passieren sollte - jetzt im nach hinein kann ich sagen: es war ein toller Tag und ich bin dankbar das meine Gäste ihn dazu gemacht haben.

Ich hatte viele gute kurze Gespräche und gerne hätte ich mit dem ein oder anderem etwas länger gesprochen - das war aber irgendwie nicht möglich da einfach zu viel drumherum war. Ich habe auch wahrgenommen das meine Entscheidung MOND als Band dazuzuholen genau die richtige war. Auch die Besucher erreichte das Gefühl und Atmosphäre die diese Band ausstrahlt und ich habe mehrfach gesagt bekommen das die Musik das fotografische Konzept toll abrundet. 

An dieser Stelle also nochmal Danke an MOND !

Was das Buch abgeht: wir haben die erste Auflage bereits ausverkauft, so das der Ventura Verlag bereits die zweite Auflage in Auftrag gegeben hat. Das ist richtig cool und bestärkt mich das das was ich tue so verkehrt nicht sein kann. 

Sehr spannend fand ich die Interpretationen einiger Gäste. Es gab so viel verschiedene Ansätze wie man die Bilder betrachten kann, auch Sichtweisen die mir bisher verborgen blieben. Das ist toll, denn wenn es Menschen gibt dir mehr in meinen Blldern sehen dann habe ich ein Ziel erreicht. 

Die Bilder hängen noch bis zum 25.11.2016 im Foyer desStadthauses Werne und können dort besichtigt werden. 

Das Buch ist im SHOP bestellbar

Da ich selber keine Zeit zum fotografieren hatte, habe ich Denis gebeten ein paar Bilder zu machen. Nur deswegen gibt es jetzt hier auch visuellen Content ;-) 

4photographersDaniel Lauber